Erdbeereis ohne Eismaschine in 5 Minuten herstellen

Irgendwie kennt das jeder: „Man sitzt zu Hause und möchte ein Eis, es ist aber keines da.“ Für dieses Rezept wird nur minimaler Zeitaufwand benötigt und Produkte, die jeder zu Hause hat bzw. sich bequem auf Vorrat legen kann.

Benötigt werden zum Eis herstellen:
– 50 bis 80 g Zucker, je nach Geschmack
– 200 g Sahne, Gramm ist richtig
– 300 g gefrorene Erdbeeren oder andere Früchte

Als Mixer verwende ich den Thermomix TM 31 von Vorwerk – ein wahres Mixer-Allround-Talent mit dem man auch Kochen kann. Hier wird der Thermomix zur Eismaschine. Zu gegebener Zeit stelle ich hier mal ein paar Kochrezepte mit dem Thermomix vor. Ein guter Mixer sollte für dieses Rezept auch gehen, wobei ich das noch nicht versucht habe und mir vorstellen kann, dass es mit den gefrorenen Früchten Schwierigkeiten gibt. Eventuell kann mir einer seine Erfahrungen mit einem Mixer schildern.

Das Erdbeereis Rezept ohne Eismaschine im Detail:
Platzierung des Thermomix
Thermomix sauber aufstellen

Zucker im Thermomix
Zucker in den Thermomix geben und auf Stufe 10 in 10 Sekunden zu Puderzucker zerstäuben. Auf den Deckel oben empfiehlt es sich ein feuchtes Tuch zu legen, sonst kann es stauben. Wer nur einen Mixer hat kann entweder mit Puderzucker selbst arbeiten oder diesen Schritt auslassen und reinen Zucker nehmen.

Puderzucker
Et voilá der Puderzucker.

Puderzucker mit gefrorenen Erdbeeren
In den Puderzucker gibt man nun die gefrorenen Erdbeeren oder andere Früchte hinzu. Insgesamt 300 g.

Erdbeereis herstellen
Nun vermengt man die gefrorenen Erdbeeren auf Stufe 10 Turbo ebenfalls ca. 10 Sekunden. Vorsicht, jetzt wirds laut. Ohren zuhalten ist hier beim Thermomix echt schwierig, da man immer noch den Deckel oben festhalten muss. Das wäre definitiv noch zu verbessern. Tipp: Jetzt ca. 30 g von dem Gemisch entnehmen und später wieder hinzugeben. Macht schöne fruchtige Erdbeerstreifen. Steht unten, wann dies wieder hinzugegeben werden soll.

Zugabe von Sahne
Zum Erdbeer-Puderzuckergemisch kommen jetzt 200 g Sahne dazu.

Untermischen von Sahne
Erdbeer-Puderzuckergemisch jetzt auf Stufe 4 oder 5 mit der Sahne 15 Sekunden vermengen. Nach dem Vermengen die entnommenen 30 g wieder hinzufügen und 4 Sekunden auf Stufe 3 unterrühren. Fertig ist das selbstgemachte Erdbeereis.

Erdbeereis
Hier noch der Blick aufs angerichtete Teller. Die Erdbeere ist nachträglich mit Photoshop dekoriert worden. Verzeihung für den kleinen Fake, sieht halt so besser aus. Nicht vergessen, lasst es euch gut schmecken.

Habt Ihr ein besseres Eis Rezept oder möchtet Ihr etwas hinzufügen. Gerne!

22 Kommentare

  1. da läuft mir doch glatt das Wasser im Munde zusammen!

    Antworten
  2. Auf die Art kann ist auch anderes leckeres Fruchteis wie Bananeneis, Himbeereis, Kirscheis, Waldbeereis, Pfirsicheis, Aprikoseneis schnell herstellbar. Einfach mal ausprobieren.

    Antworten
  3. Jeanette Wimmer8. Juni 2009 um 17:07

    Hallo Maik,

    ich würde Dir eine KitchenAid Küchenmaschine empfehlen gibts in tollen Farben, und da würde es eine tolle Eismaschine dazugeben, ich wüßte auch wo es die zu bestellen gibt :-)), dann könntest Du jedes Eis machen.

    Grüße
    Jeanette

    Antworten
    • Hallo Jeanette,

      danke für den Tipp. Was mache ich dann mit meinem Thermomix oder brauche ich dann 2 Geräte?

      lg
      Maik

      Antworten
  4. Jeanette Wimmer9. Juni 2009 um 16:39

    Den Thermomix, kannst Du trotzdem verwenden, da er ja „nur“ ein Mixer ist, und das kann die KitchenAid nicht.
    Zum Kuchen backen, oder für Hefeteig z.B. ist er ja nicht wirklich geeignet, da er das Mehl nur schneidet und nicht rühren kann, und ein echtes Eis kann er doch auch nicht machen, oder? Oder kühlt der Thermomix auch?
    Nudeln kann er auch nicht herstellen, Käse kann er nicht reiben …….. das Fazit ist, man braucht beide Maschinen, um eine komplett ausgestattete Küche zu haben, mit der man glänzen kann.
    Grüße
    Jeanette

    Antworten
    • hmmm…. Schau mal unter http://www.vorwerk.com/de/thermomix/html/tm_360.html. Also, wenn hier echte Thermomix-Fans auf dem Blog unterwegs wären, dann würde ich mich ducken 😉 Mit dem Thermomix kannst du fast alles machen. Das Kühlen beim Eismachen geht über die gefrorenen Früchte. Auch Knödel habe ich mit dem Thermomix schon leckere gezaubert. Dazu braucht man den Varomaaufsatz.

      Antworten
  5. Jeanette Wimmer10. Juni 2009 um 15:25

    Na das ist schon klar, das das über die Früchte geht, aber was machst Du mit Vanilleeis, Nußeis, Pistazie…..?
    Und ich bleibe bei meiner Behauptung, Kuchen kann man nicht wirklich gut damit backen, weil ein Mixer das alles nur schneidet und nicht rührt, da lasse ich mich auf einen Kampf mit den Thermomix-Fans ein, ich bin nämlich ein KitchenAid-Fan und möchte behaupten da gibt in der 90 jährigen Geschichte der KitchenAid auch ein paar.
    Wie lange gibt es eigentlich schon den Thermomix :-))?

    Antworten
    • @Jeanette
      Die Ausführungen gebe ich mal an die Thermomix-Gilde weiter. Mal sehen, ob hier jemand was dazu schreibt. Mir ist der Thermomix ganz recht, weil man ein Gerät für vieles hat.

      Antworten
  6. So, jetzt kommt der Thermomix-Fan 😉

    Also wir machen bei uns daheim eigentlich fast alles mit dem Thermomix, angefangen beim Eis und aufgehört beim Spargel (zum Beispiel…).

    Natürlich gehört etwas Übung dazu und am Anfang hat mit dem Thermomix fast gar nix geklappt – der Hefeteig ging nicht auf, die Kuchen sahen nicht nach Kuchen aus…aber Übung macht den Meister. Wir haben unseren Thermomix seit fast drei Jahren, auch den TM31, und haben eigentlich noch nie Probleme mit ihm gehabt, außer als das Display ausfiel (war aber ein Garantiefall).

    Kuchen backen kann man, wie ja bereits weiter oben steht, mit dem TM31 echt super – selbst ich, mit meinen 16 Jahren und reichlich wenig Backerfahrung, krieg damit jeden Kuchen „gebacken“. 😉

    Und kochen kann man mit dem TM31 auch echt gut – heute gibts bei uns zum Beispiel Schokopudding. Einfach die Milch mit Puddingpulver und Zucker in den Thermomix geben, auf 90°C und 10 Min. einstellen und fertig. Nach 10 Min. ist der Pudding ohne lästiges Umrühren fertig und genießbar!

    LG Bettina

    PS: Wie lange es den Thermomix gibt, kann ich auch nicht sagen – aber für was gibts denn Google?!

    Antworten
  7. Hi,
    Das sieht ja super aus. Vor allem kann man sich dann aussuchen wieviel Chemie man in seinem Eis haben möchte! Ich werde das auf jeden Fall mal ausprobieren

    Antworten
  8. Hallo Jeanette,
    wo kann man denn das Zubehör (Icemaker) der KA herbekommen?

    Scheint ja nicht ganz einfach zu sein.

    viele Grüsse
    S

    Antworten
  9. wow, so einfach, und alles ohne eismaschine? Genial!!! 5 Sterne, oder 10/10 Punkten 🙂
    Probier ich mal aus, wenn meine eltern nix dagegen haben

    Antworten
  10. Hallo,
    ich habe mir gerade so ein Gerät gekauft und bin schon sehr gespannt, wie das Erdbeereis daraus schmeckt 🙂
    Vielen Dank für das Rezept!
    Ich werde es gleich bei den nächsten Sonnenstrahlen (die ja leider sehr gering vertreten sind dieses Jahr) ausprobieren.
    Meine Kinder werden sich freuen 🙂
    LG, Frederik.

    Antworten
    • @Frederik
      Dann gib einfach Bescheid, wenn Du das Rezept ausprobiert hast und wie es geschmeckt hat.

      vg
      Maik

      Antworten
  11. Tipp:
    Die Sahne vorher mixen und wer keinen Thermomix hat sollte es danach in die gefrirtruhe legen und alle 30 min. unrüren bis es gut ist.

    Antworten
    • @Basti
      Ich denke Du bist hier beim falschen Rezept. Sinn des Rezeptes ist es schnell ein gutes Eis zu haben. Die Sahne brauchen wir auch zur Verbindung. Wenn die schon geschlagen ist, dann verbindet sich das nicht mehr.

      Antworten
  12. Hab gerade das Erdbeereis mit einem Mulitet Mixer gemacht und hat ausgezeichnet funktioniert. Im Thermomix (meiner Mutter) wird es noch feiner. Ich hab die Sahne mit Joghurt ausgetauscht…. Meine Kinder waren trotzdem begeistert 🙂

    Antworten
  13. Gerlind Krieg12. September 2012 um 12:49

    Hallo ich heiße Gerlididoo und habe mir wieder meinen Arm gebrochen, weil ich wieder auf meine sanfte Gesichtshälfe gefallen bin!! 😀 Also das ist mir passiert wo ich dieses geile Eis gemacht hab!!

    Antworten
  14. @Gerlididoo
    Über das Eis gibts wenigstens noch ne Portion Calcium für deine Knochen :-D. Somit ist es wieder mal bewiesen: Die meisten Unfälle passieren im Haushalt ^^

    Antworten

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.