Jan

31

2010

iPad: Füllt Lücke zwischen Laptops und Smartphones

Abgelegt in Technik

Apple ist immer wieder für eine Überraschung gut. Der Firmenchef Steve Jobs hat das Unternehmen mit seinen Powerbooks, iMacs und in der jüngsten Vergangenheit mit den iPods und iPhones vom damaligen Microsoft-Hinterherläufer und Nischendasein erfolgreich herausgeholt. Lange Zeit waren Apple Produkte nur was für Freaks und Berufe in der Medien- und Modewelt.

Vor ein paar Tagen würde per Keynote der neue Apple iPad vorgestellt.

Was hat es nun mit dem neuen iPad auf sich?
Das neue iPad ist ein Tablet PC, der wie andere Tablet PCs, kein richtiger Ersatz für einen PC ist. Bisher hat es kein Tablet PC wirklich zu einer größeren Verbreitung in breiten Käuferschichten gebracht.

Der iPad von Apple bringt Spass durch diese Funktionalitäten:
surfen im Internet, Musik hören, Spielen, Fotos und Videos betrachten

Ein hochauflösendes Display (9,7 Zoll bzw. 24,63 cm Bildschirmdiagonale) mit Touchscreen lässt das iPad einfach bedienen. Mit mit gerade mal 1,34 cm Dicke und 680 g bei der 16 GB und 730 g bei der 64 GB Speichervariante ist der iPad dünn wie eine Flunder, viel leichter als ein Laptop und etwas kleiner als ein DIN A4 Blatt. Mit bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit zeigt der iPad neue Maßstäbe.

Die Schnittstellen beim iPad sind rar und nur mit weiteren Zusatzzubehör lassen sich z.B. per USB Daten übermitteln. Schlecht für den Käufer und gut für Apple. Auch an anderen Stellen heisst es eher Advantage Apple wie beim Spiegel nachzulesen ist, weshalb auch schon offen Kritik am iPad geübt wurde. Telefonieren ist mit dem iPad nicht möglich.

Weitere technische Daten zum Apple iPad sind nachsehbar unter http://www.apple.com/de/ipad/specs/.

Ab Ende März soll es das iPad in den Geschäften zu kaufen geben. Die 16 GB Speichervariante mir WiFi soll 499 $ (360 Euro) und die 64 GB Speichervariante mit WiFi und 3G mobilem Highspeed Internet mit bis zu 7,2 MBit/Sekunde soll dann 829 $ (600 Euro) kosten.

Wie denkt Ihr über das neue Apple iPad?

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: